Der argentinische Tango wurde 2009 von UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. So sehen wir es auch als Verpflichtung unseres Vereines, diesen Tanz in seiner Ursprünglichkeit zu lehren und zu lernen. Der argentinische Tango ist eine Reise in eine sinnliche Welt. Für uns ist er nicht nur Tanz, sondern ein Lebensgefühl und kultureller Ausdruck.

Tango Argentino Kurstermine

Du möchtest Tango lernen oder deine Kenntnisse vertiefen?

Unser Tango-Intensivkurs richtet sich an Anfänger und Mittelstufe-Tänzer und findet einmal monatlich komprimiert jeweils von Freitag bis Sonntag in den Räumen des Tanzstudios Nadea statt.

Wann? Freitag, Samstag und Sonntag, 1 x pro Monat
Wo? TANZSTUDIO NADEA, Glockengasse 4c, 5020 Salzburg

Genaue Terminübersicht im Veranstaltungs-Kalender

Die monatlichen Kurse der jeweiligen Klassen können einzeln gebucht werden, bauen jedoch aufeinander auf. Für die Mittelstufen-Kurse ist ein Einstieg jederzeit möglich, Anfänger bitten wir, jeweils zu Semesterbeginn einzusteigen und fünf Monate/Intensivkurse einzuplanen. Technik kann problemlos auch einzeln besucht werden. Wir bitten um 2 Wochen Voranmeldung bei Monika.

 

Kursprogramm Oktober 2018 – Juni 2019:

Freitag
Samstag
Sonntag
07. Dezember 2018
18. Jänner 2019
15. Februar 2019
15. März 2019
12. April 2019
10. Mai 2019
07. Juni 2019
28. Juni 2019
08. Dezember 2018
19. Jänner 2019
16. Februar 2019
16. März 2019
13. April 2019
11. Mai 2019
08. Juni 2019
29. Juni 2019
09. Dezember 2018
20. Jänner 2019
17. Februar 2019
17. März 2019
14. April 2019
12. Mai 2019
09. Juni 2019
30. Juni 2019
 

Anfänger I
17.00 bis 18.15 Uhr

Anfänger II
18.30 bis 19.45 Uhr

Vorkenntnisse 1-2 Jahre
20.15 bis 21.30 Uhr

 

 

Frauentechnik*
17.00 bis 18.00 Uhr

Technik im Paar*
18.30 bis 19.30 Uhr

 

 

Musikalität*
18.30 bis 19.30 Uhr

Mittelstufe
19.45 bis 21.00 Uhr

Kosten p. Person:
Kurseinheit (75min) á € 20 / € 18*
Technik á € 10 / € 9*)
Anfänger-Ergänzungskurs á € 10 / € 9*Im Paket:
2 x Kurseinheiten + 1 x Technik: € 45 / € 40** 10% Rabatt für Tango-Amphitheatrum Mitglieder

Termine für Anfänger Vertiefung und Wiederholung mit Evelyn & Peter:

Alle Termine zur Vertiefung und Wiederholung des Anfängerskurses finden jeweils Freitags von 20:00 bis 21:00 Uhr im Tanzstudio NADEA, Glockengasse 4c, 5020 Salzburg statt.

Freitag, 14. Dezember 2018,    20.00 bis 21.00 Uhr
Freitag, 25. Jänner 2019,    20.00 bis 21.00 Uhr
Freitag, 22. Februar 2019,    20.00 bis 21.00 Uhr
Freitag, 22. März 2019,    20.00 bis 21.00 Uhr
Freitag, 26. April 219,    20.00 bis 21.00 Uhr
Freitag, 17. Mai 2019,    20.00 bis 21.00 Uhr

Kosten p. Person:
Vertiefung á 10.- / Pers. + Plus Practilonga á 2.-/Pers.

Im Paket für 4 Termine = 48.- / Pers.
Mitglieder = 44.- / Pers.

Pracitlonga:

Ein Abend speziell für alle Tango Einsteiger und Anfänger. Unsere Practilonga soll euch den Einstieg in eine Milonga Umgebung erleichtern. Wir bieten euch die Möglichkeit neue gleichgesinnte Tangoliebhaber kennen zu lernen und Tango-Atmosphäre in einer entspannten Umgebung zu genießen. Mit traditioneller Musik könnt ihr mehr und mehr die unterschiedlichen Stile und Genre kennen und lieben lernen. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten.
Freitag, 14. Dezember 2018
Freitag, 25. Jänner 2019
Freitag, 22. Februar 2019
Freitag, 22. März 2019
Freitag, 26. April 219
Freitag, 17. Mai 2019

21.00-23.00 freies Tangotanzen mit DJ Peter oder DJ Niki

Alle Practilonga-Termin finden im Anschluss der Vertiefung und Wiederholung des Anfängerskurses jeweils Freitags im Tanzstudio NADEA, Glockengasse 4c, 5020 Salzburg statt.

Kosten p. Person:
Nur Practilonga á 4.-/Pers.

Preis im Set mit Vertiefung:
Vertiefung á 10.- / Pers. + Practilonga á 2.-/Pers.

Im Paket für 4 Termine = 48.- / Pers.
Mitglieder = 44.- / Pers.

 

Beschreibung der Technik-Kurse und Musikalität:

Paartechnik:
Der Workshop ist für Tänzer aller Niveaus offen. In der Paartechnik betrachten wir verschiedene Technik Themen wie die Verbindung und Umarmung im Paar, Geh- und Drehtechniken und Haltung, lockere und flexible Bewegungen. Du findest heraus wie du durch die intensive und energievolle Kommunikation mit deinem Tanzpartner beim Tango deine Kreativität und Improvisation weiterentwickeln kannst. Wir werden ebenso an den Basistechniken arbeiten aber auch für die Tänzer, die schon erfahrener sind Möglichkeiten mit praktischen Beispielen zur Weiterentwicklung geben.

Musikalität:
Du wirst die Grundlage der Tango-Musik kennenlernen, die jede Tänzerin und Tänzer kennen sollte. Raffaella, Musikerin und Tänzerin bringt dir die Verbindung zwischen Musik und Tango bei. Nicht nur in Theorie sondern insbesondere auch durch praktische, einfache und erheiternde Gruppenübungen. Die faszinierende Geschichte des Tangos darf natürlich nicht fehlen – die Epochen und ihre Komponisten; deren Schlüsselfiguren und Orchester! Der Kurs kann teilweise bei manchen Stunden auch ohne Partner gebucht werden. Der Workshop ist für Tänzer aller Niveaus offen. Bitte nimm deine Tanzschuhe mit!

Frauentechnik:
Der Frauentechnikworkshop ist für alle Niveaus geeignet. Du brauchst dafür keinen Partner. Wir empfehlen dir, dass du den Kurs von Beginn an mitmachst. Wir beginnen mit der einen Kinästhetik, Haltung und dem Gleichgewicht – unserer Achse. Basistechnik des Gehens und die Schrittqualität sowie die Ausführung der unterschiedlichen Ochos im Milonguero, Salon, Milonga Stil, Dissoziation und natürlich die Technik der Verzierungen und richtige Anwendung zur Musik werden unser Schwerpunkt sein. Bitte unbedingt deine High-Heels im Kurs mitnehmen. In Socken oder Trainingsschuhen ist der Kurs nur bedingt hilfreich – für das Aufwärmen allerdings sehr gut geeignet.

Bereits vorhandene Kenntnisse zur persönlichen Einstufung für:

Anfänger I: Ohne Vorkenntnisse

Anfänger II: Caminada, Achse, Umarmung, paralleles System, Salida basica in 8 Schritten

Vorkenntnisse 1-2 Jahre: Salida basica continuada, Salida in 6 Schritten für die Milonga, kreative Kombinationen der Salida basica, paralleles und gekreuztes System, Grundlagen von Vals und Milonga, Cunita, Cambio de dirección

Mittelstufe: Ochos vorwärts und rückwärts; Salón und Milonguero-Stil; Ochos cortados: simple, von Schritt 3, von Schritt 4 mit Rebote, valseado, Sacadas, Salida Americana, Media Luna nach rechts und nach links, Drehungen nach rechts und nach links, das Drehen im Vals, Rhythmus der Milonga, Grundlagen der Musik von Canaro, D’Arienzo, Di Sarli

Unsere Lehrer und Trainer:

Raffaella Passiatore „Nähe ist keine Option“

Tangolehrerin mit pädagogischer Ausbildung in Musik und Pädagogik

Raffaella Passiatore tanzt schon ihr ganzes Leben lang. Mit Modern Dance nach der Martha Grahams Technik begann sie in Bari zu tanzen. Durch die Leidenschaft für Lateinamerika fand Raffaella schnell den Weg zum Argentinischen Tango. Seit nahezu 20 Jahren tanzt und unterrichtet sie Argentinischen Tango.

Kurse und Tangoworkshop bei: Rafael Ramirez (Argentinien/ Wien), Franz Schneider und Francine Perez (Salzburg), Ulli Barth Torres (Argentinien/Hamburg), Michael Domke und Gerrit Schüler (Bremen), Martin Birnbauer und Claudia Grava (Argentinien/Linz), Marisa Von Andel und Oliver Koch (Belgien/ Deutschland), Pablo Verón (Argentinien), Matthias Beutler (Deutschland), Susana Carmen Di Donato (Argentinien/Italien), Chechu Garcia (Argentinien/Barcelona) u.v.m.
Canyengue bei: Carlos “el Tordo”, Schüler von Rodolfo Cieri.
Gemeinsam mit Peter Sieglreithmaier hält sie seit 2008 Tanzkurse und Workshops für die Kulturvereinigung Amphitheatrum Salzburg.

Unterrichtsmethodik von Raffaella

Raffaellas Unterrichtsstunden sind strukturiert gegliedert. Durch gezielte Ansätze gelingt es Raffaella den Lernenden einen gewissen Orientierungspunkt für den Tanz zu geben. Sie erkennt schnell, wo Bewegungsabläufe und Haltung im Detail verbessert werden können und gibt individuell angepasste Umsetzungshilfen.

Durch ihre freundliche und natürliche Art in Kombination mit ihren pädagogischen Fähigkeiten nimmt sie Anfängern die Scheu und hilft Fortgeschrittenen mit Erfolg an ihrer Technik zu feilen.

Besonders am Herzen liegt ihr der Erhalt des Tangos in seiner Ursprünglichkeit. Sie lehrt den Wert des Tangos als historische, soziale und künstlerische Originalität. Vertiefung in den Stilen und den Epochen sind ebenso Teil in ihrem Unterricht wie auch die Vermittlung der Notwendigkeit der engen Umarmung. Raffaella setzt somit Schwerpunkt auf Improvisation und Musik, mit Bespielen wird dies thematisiert und praktisch umgesetzt.

 

 

Fortgeschrittene: Paradas, Sandwiches, Ganchos, Barrida, Giro und Mulinete nach rechts und nach links, Rulo, Enrosque und Lapis des Mannes, Enganche und Enganchada, Colgada, Volcada, Traspié Milonga, Quebrada, Cadena intern und extern, Rulo loco für die Frau, rückwärts Sacadas für Mann und Frau, Contratiempo im Vals und der Milonga, Traspié in der Milonga, Improvisieren im Milonguero und Salón-Stil, Grundlagen im Stil von Osvaldo Pugliese